Politics

Zettel erwies sich als Fake: Corona-Leugner zerstechen Reifen von Pflegerinnen?


Update vom 31. Dezember: Mittlerweile hat sich herausgestellt, dass die an dieser Stelle ursprünglich publizierte Meldung falsch war. Intensivpfleger Ricardo Lange schreibt auf Twitter, dass er getäuscht worden sei. In einem Post zeigt er, dass das ihm zugesandte Bild ein Symbolbild ist, das schon früher verwendet wurde.

 

In der Ursprungsmeldung war zu lesen, dass zwei Pflegerinnen nach dem Nachtdienst in ihre Autos steigen wollten, und dabei zerstochene Reifen vorfanden. Die Täter hatten angeblich ein Bekennerschreiben hinterlassen. Intensivpfleger Ricardo Lange, der inzwischen bundesweit Berühmtheit erlangte, teilte es auf Twitter.

“Jetzt seht ihr mal was passiert, wenn ihr unschuldige Bürger zum Impfen auffordert!” – mit diesem Satz beginnt ein Zettel, der sich nun als mutmaßlich gefälscht herausgestellt hat. Weiter hieß es dort: “Jammert nicht, dass ihr zu schlecht bezahlt werdet, selber Schuld! Probiert’s mal mit einem anderen Beruf.”

Im vermeintlichen Bekennerschreiben sollte der Verdacht offenbar bewusst auf Corona-Leugner gelenkt werden. “Es gibt kein Corona-Virus, alles Mache, damit ihr mehr Geld einfordern könnt!”, hieß es dort. Unterschrieben war der Zettel mit dem Hashtag #wirstehenauf, der in der Querdenker-Szene häufiger verwendet wird.

Surftipp: Alle News zur Corona-Pandemie im Nachrichten-Ticker 

Der Fake erreichte offenbar seine gewünschte Wirkung. Viele Nutzer zeigten sich empört und boten Spenden an.

Dementsprechend enttäuscht zeigte sich Pfleger Ricardo Lange: “Leider gibt es auf beiden „Seiten“ Menschen, die für Aufmerksamkeit oder Mitleid keine Grenzen kennen.
Kann man nichts und niemandem mehr glauben? Offensichtlich nicht!
Spalter und Lügner sind bei mir falsch. Leider ist mir das zu spät aufgefallen.”

Disclaimer: FOCUS Online hatte über den ursprünglichen Post von Ricardo Lange berichtet. Wir bedauern, dass wir damit zur Verbreitung dieser Falschmeldung beigetragen haben.

 





Source link

Leave a Reply

Your email address will not be published.