Politics

Ukraine-Krieg im Liveblog: Putin und Macron sprechen über Bedingungen für Waffenstillstand



Weil US-Präsident Joe Biden seinen russischen Amtskollegen Wladimir Putin als “Kriegsverbrecher” bezeichnet hatte, wurde gestern der US-Botschafter in Moskau einbestellt. Trotz der angespannten Lage betonen die Vereinigten Staaten, wie wichtig diplomatische Beziehungen seien. “Ich möchte direkt sagen, dass die Vereinigten Staaten nicht die Absicht haben, die Botschaft in Moskau zu schließen”, sagte der US-Botschafter in Moskau, John Sullivan, der oppositionellen russischen Zeitung “Nowaja Gaseta”. “Und Präsident (Joe) Biden hat nicht die Absicht, mich als Botschafter abzuberufen.”

Zugleich sagte Sullivan: “Nichtsdestotrotz haben wir Anzeichen vonseiten der russischen Führung gesehen, die darauf hindeuten, dass die diplomatischen Beziehungen beendet werden könnten. (…) Das wurde nicht explizit ausgesprochen, aber so eine Drohung klang an.”

Aus dem Außenministerium in Moskau hieß es zuletzt, dass die russisch-amerikanischen Beziehungen “an den Rand des Abbruchs” geraten seien.



Source link

Leave a Reply

Your email address will not be published.