Sports

U23 verliert Heimspiel am Montagabend gegen Eintracht Braunschweig



Borussia Dortmunds U23 hat die vorerst letzte Partie im Stadion Rote Erde mit 0:1 gegen Eintracht Braunschweig verloren. Den Gästen reichte ein Treffer aus dem 1. Durchgang zum Auswärtssieg.

Der Gegner: Die Niedersachsen sind mit 27 Punkten die zweitbeste Auswärtsmannschaft, können mit einem Sieg am Montag sogar auf Rang eins dieser Rangliste springen. Nach drei Siegen in Serie folgte am vergangenen Samstag eine 0:2-Niederlage gegen den direkten Konkurrenten Saarbrücken. Zuvor war die Elf von Trainer Michael Schiele sechs Spiele lang ungeschlagen.

Das Personal: Im Vergleich zur bitteren Niederlage in Würzburg veränderte BVB-Trainer Enrico Maaßen seine Startelf auf vier Positionen: Kolbeinn Finnsson, Ted Tattermusch, Bradley Fink und Lennard Maloney ersetzten Marco Pasalic, Richmond Tachie, Immanuel Pherai und Christian Viet.

Der Spielverlauf: In den ersten Minuten hatten die Gäste aus Niedersachen etwas mehr vom Spiel, Torchancen blieben aber aus. Nach einer Viertelstunde übernahm der BVB das Kommando, war vor allem über die linke Seite und den schnellen Justin Njinmah gefährlich. In Spielminute 25 vertrat sich der Dortmunder Offensivspieler in einem Zweikampf und musste behandelt werden. Braunschweig nutzte die kurzzeitige Überzahl und ging durch Maurice Multhaup mit 1:0 in Führung.

Schwarzgelb ließ sich von dem Rückstand aber nicht beirren, agierte in der Offensive weiter mutig und mit ordentlich Zug zum Tor. Ole Pohlmann prüfte Jasmin Fejzic aus der Distanz (34.) und Bradley Fink verpasste den Ausgleichstreffer um wenige Zentimeter (43.). Mit dem 0:1 ging es in die Halbzeitpause.

Nach dem Seitenwechsel sahen die rund 2.000 Zuschauer im Stadion Rote Erde ein highlightarmes Spiel. Braunschweig hatte mehr den Ball, ohne aber gefährlich vor das Dortmunder Tor zu kommen. Der BVB hatte durch Bradley Fink nach einer knappen Stunde die Chance auf den Ausgleich, doch der Stürmer verzog aus kurzer Distanz.

Enrico Maaßen brachte in der Schlussphase noch einmal frisches Personal und läutete damit den Endspurt der Partie ein. Antonios Papadopoulos scheiterte aus der Distanz an Fejzic (80.) und konnte den Ball nach einer Ecke auch nicht über die Linie drücken (85.). Am Ende fehlten Schwarzgelb die klaren Torchancen, um noch zum Ausgleichstreffer zu kommen. Der BVB verliert am Ende mit 0:1 und sortiert sich auf Tabellenplatz 11 der 3. Liga ein.

BVB U23: Unbehaun, Finnsson (72. Kamara), Dams, Maloney, Njinmah, Pfanne, Papadopoulos, Pohlmann (72. Tachie), Taz (78. Broschinski), Tattermusch (78. Bornemann), Fink

Tore: 0:1 Multhaup (26.)

So geht es weiter: Nach der Länderspielpause gastiert die U23 am 02.04.2022 um 14.00 Uhr bei Viktoria Köln.



Source link

Leave a Reply

Your email address will not be published.