Sports

Razoon mit zwei Youngstern beim Heimspiel


Wenn die ADAC GT4 Germany vom 20. bis 22. Mai auf dem Red Bull Ring das zweite Rennwochenende 2022 bestreitet, ist auch Razoon – more than Racing wieder am Start. Das KTM-Team von Ex-Skirennläufer Dominik Olbert setzt beim Heimspiel auf zwei österreichische Piloten: Horst Felix Felbermayr und Daniel Drexel. Für die beiden Youngster wird es der erste Renneinsatz in der Sportwagen-Serie des ADAC sein.

Der Name Felbermayr hat im internationalen Motorsport bereits Bekanntheit erlangt. Horst Felbermayr Senior und Horst Felbermayr Junior haben mit Porsche-Rennfahrzeugen in der Vergangenheit mehrere Male an den 24h von Le Mans teilgenommen. Mit Horst Felix Felbermayr sitzt nun die dritte Generation im Renncockpit.

Der 17-Jährige startete bis inklusive 2021 im Kartsport und war dabei auch im ADAC Kart Masters unterwegs. Auf dem Red Bull Ring gibt er nun in der ADAC GT4 Germany Vollgas. Dabei kann sich der Nachwuchsfahrer sicherlich den einen oder anderen Ratschlag von seinem Vater Horst Felbermayr Junior abholen, der parallel in der GT2 European Series im Rahmenprogramm antritt.

Im Gegensatz zu Horst Felix Felbermayr kennt Daniel Drexel die ADAC GT4 Germany bereits. Der 21-Jährige griff beim Vorsaisontest Anfang April in der Motorsport Arena Oschersleben bereits ins Lenkrad des KTM X-Bow GT4 von Razoon – more than Racing. Außerdem sitzt Drexel auch in Rahmen des ADAC Racing Weekend im KTM-Cockpit.

“Die Konkurrenz in der ADAC GT4 Germany ist hochkarätig, deswegen blicken wir eher konservativ auf die sportlichen Ziele am Red Bull Ring”, stellt Teamchef Olbert klar. “Wir möchten keinen Druck auf die beiden jungen Fahrer ausüben. Sie sollen Spaß haben und die Serie in Ruhe kennenlernen. Dafür werden wir ihnen ein perfekt vorbereitetes Fahrzeug hinstellen.”

Als Team aus der Steiermark ist das Rennwochenende auf dem Red Bull Ring für Razoon – more than Racing natürlich ganz Besonders. “Der Red Bull Ring hat für uns alle immer einen extrem hohen Stellenwert. Die Strecke ist atemberaubend. Wir sind dort gerne unterwegs. Es werden einige Verwandte, Freunde und Bekannte kommen, um uns anzufeuern”, so Olbert. “Das freut uns sehr und sorgt gleichzeitig auch für eine Portion Extra-Motivation.”

Razoon – more than Racing ist seit der Saison 2021 in der ADAC GT4 Germany am Start. Highlight der Premierensaison war der Laufsieg auf dem Hockenheimring nach einem Taktik-Coup. Auch 2022 steht die Serie wieder im Fokus. Nachdem der Saisonauftakt in der Motorsport Arena Oschersleben noch ausgelassen wurde, stehen nach dem Bull Ring weitere Einsätze in der ADAC-Serie auf der Agenda. Dabei will das Team auf wechselnde Fahrerpaarungen setzen.





Source link

Leave a Reply

Your email address will not be published.