Sports

Heimspiel gegen Buchholz-Rosengarten findet statt – Fans zugelassen



Die Fans der Handball-Damen von Borussia Dortmund können aufatmen. Auch nach der seit dem 28. Dezember gültigen Coronaschutzordnung kann die Bundesliga-Partie gegen HL Buchholz 08-Rosengarten stattfinden. Das erste Heimspiel des Jahres 2022 am 5. Januar um 19.30 Uhr in der Halle Wellinghofen ist für 500 Besucher*innen zugelassen.

Erfreuliche Nachrichten für die Fans der Handball-Damen von Borussia Dortmund: Nachdem es zunächst so ausgesehen hatte, als müsse das erste Bundesliga-Heimspiel des Jahres 2022 am 5. Januar (Anwurf 19.30 Uhr) gegen Buchholz-Rosengarten möglicherweise vor leeren Tribünen stattfinden, ist nun Entwarnung angesagt. Das Spiel kann stattfinden – insgesamt sind 500 Besucher*innen zugelassen. Es gilt die 2G-Regel plus Maskenpflicht. Das gab der stellvertretende Abteilungsleiter Rupert Thiele bekannt.

Nach der überraschenden Spielabsage der Partie am Mittwoch bei der HSG Blomberg-Lippe, hatte es zunächst einige Unklarheiten gegeben. Die Partie musste wegen eines Corona-Falls in der gegnerischen Mannschaft abgesagt werden. Die komplette Mannschaft sowie der Trainer sind bis mindestens 4. Januar in Quarantäne, auch wenn das Team der HSG doppelt und in großen Teilen bereits dreifach geimpft ist. Was indes auch für den Kader des BVB gilt: Kurz vor Weihnachten wurden die Spielerinnen geboostert.

Wann die Begegnung nachgeholt wird, steht noch nicht fest. Angesichts des extrem engen Terminkalenders des BVB keine einfache Aufgabe.  

Die Partie des BVB am kommenden Mittwoch (5. Januar) gegen Buchholz-Rosengarten ist davon glücklicherweise nicht betroffen. “In Gesprächen mit der Stadt Dortmund konnten wir vereinbaren, dass insgesamt 750 Personen Zutritt zur Halle Wellinghofen haben. Das ist die maximale Zuschauerzahl laut der aktuellen Corona-Verordnung des Landes NRW. Um ganz sicher zu gehen, haben wir uns aber auf eine Höchstgrenze von 500 Personen verständigt”, so Rupert Thiele, stellvertretender Abteilungsleiter der Handball-Abteilung des BVB. Thiele weißt daraufhin, dass darunter alle Besucher*innen, die Spielerinnen und alle anderen Teilnehmenden fallen. Fans aus Buchholz-Rosengarten sind zudem nicht zugelassen.

Die Tickets für die Partie können nicht wie üblich online bestellt werden, sondern werden ausschließlich an den Tageskassen der Halle Wellinghofen verkauft. “Es wird geraten, frühzeitig anzureisen, um die Abstandsregeln einzuhalten”, so Thiele. In der Halle Wellinghofen selbst gibt es keine Stehplätze, sondern ausschließlich Sitzplätze. Für Besucher des Bundesliga-Spiels gilt die 2G-Regel. In der Halle selbst herrscht Maskenpflicht, auch am Platz. Außerdem ist das Speisenangebot stark reduziert.



Source link

Leave a Reply

Your email address will not be published.